Arena

Bei der Arena handelt es sich um eines der größten Amphitheater Italiens und das berühmteste Monument Veronas. In diesem von den Römern gegen Mitte des 1. Jahrhunderts nach Christus errichteten Gebäude fanden verschiedene Vorstellungen statt: Gladiatorenkämpfe und Jagd auf wilde und exotische Tiere. Die elliptische Form wurde konzipiert, um eine große Anzahl an Zuschauern zu beherbergen (zirka 30.000) und um genug Platz für die Vorstellungen zu bieten. Die Arena wurde außerhalb der römischen Stadtmauern gebaut, um den Andrang der Zuschauer besser verwalten zu können und zu verhindern, dass diese das Stadtzentrum überfüllen.

Der Außenbereich

Vom Außenring der Arena, welcher die Fassade des Monuments bildete, ist nur ein kleiner Teil übrig geblieben, die sogenannte Ala (Flügel). Unter dem Reich des Teodorico (493-526 n. Chr.) wurde der Außenring zerstört, um die zweite Stadtmauer zu bauen und bis zur Renaissance wurde die Arena als Steingrube genutzt. Bei der aus Kalksteinblöcken bestehenden Fassade, die nach Art des Valpolicella gebaut wurde, ist lediglich die toskanische Architektur sichtbar.

Der Innenbereich

Der Innenbereich besteht aus zwei Hauptteilen: dem Zentrum der Arena, in welchem die Schauspiele stattfanden und den Treppen ringsherum, die den Zuschauerbereich ausmachen. In der Antike wurde die Arena durch ein Podium von den Treppen getrennt, auf welchem sich wahrscheinlich Netze befanden, um die Zuschauer zu schützen. Der Zuschauerbereich, der jetzt rekonstruierte Treppen aufweist, war mit Hilfe von Durchgängen in horizontale Abschnitte aufgeteilt; oben hingegen befand sich ein bedeckter Bogengang.
Das Amphitheater nach dem römischen Zeitalter

Bereits im Mittelalter wurden die äußeren Arcovoli (Bögen) von der Gemeinde vermietet: bis zum 16. Jahrhundert wurden Prostituierte dorthin verbannt, später fanden dort Handwerks-Werkstätten ihren Platz. Der Innenbereich wurde im Laufe der Zeit für verschiedene Zwecke genutzt, wie zum Beispiel für die Justizverwaltung, Feste, Vorstellungen und Rennen; im Jahre 1913 wurde zum ersten Mal die Aida des Verdi aufgeführt und seit jenem Moment wurde die Arena Sitz der sommerlichen Opernfestivals.

Info

Öffnungszeiten: Montag von 13:30 bis 19:30 Uhr

Dienstag bis Sonntag von 8:30 bis 19:30 Uhr
(die Kasse schließt um 18:30 Uhr)

Tickets

  • Voller Eintritt: € 10,00
  • Ermäßigter Eintritt für Gruppen und Senioren (über 60) sowie Studenten: € 7,50
  • Ermäßigter Eintritt für Schulen/Jugendliche von 8-14 Jahren (nur in Begleitung): € 1,00
  • Ermäßigter Eintritt für Einwohner der Stadt Verona: € 1,00
  • Kombi-Ticket Maffeiano/Arena, voller Eintritt: € 11,00 – Ermäßigter Eintritt: € 8,00
  • KostenloserKostenloser Eintritt: Senioren (über 65) mit Wohnsitz in der Stadt Verona – Behinderte und deren Begleitpersonen – Kinder bis zu 7 Jahren – mit VeronaCard

Es könnte dich auch interessieren

Melden Sie sich für die Newsletter an

Privacy - Nach Durchsicht des Informationsschreibens und gemäß der Gesetzesverordnung Nr. 196 vom 30. Juni 2003, erkläre ich mich mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Bezug auf den Zugang zu den Web-Dienstleistungen und zu den Mailing Services für die Online-Verwender des IAT von Verona einverstanden.

Newsletter-Archiv