10. Haus des Guglielmo Guarienti da Pastrengo im Weg Vicolo Verità

Unter den vielen politisch Verfolgten befindet sich auch jene Person, die den zweiten Eckpfeiler der italienischen Sprache darstellt: Francesco Petrarca. Der toskanische Dichter, Freund von Pietro Alighieri, dem Sohn Dantes, war oft hier im Haus seines Freundes Guglielmo Guarienti da Pastrengo zu Gast, mit welchem er die Liebe für die Klassiker und die Entdeckungen in der nahe gelegenen Bibliothek Capitolare teilte… Der Vater von Petrarca war zudem ein Freund Dantes und wurde aus den gleichen politischen Gründen aus Florenz verbannt. Auch Petrarca lernte dementsprechend das Exil kennen, aber er genoss das für die Kultur förderliche Umfeld Veronas. Er war begeistert von den in Verona entdeckten klassischen Texten und fand neue Kraft, um die Kultur zu erforschen und sich für den Frieden in Italien einzusetzen.

Es könnte dich auch interessieren

Melden Sie sich für die Newsletter an

Privacy - Nach Durchsicht des Informationsschreibens und gemäß der Gesetzesverordnung Nr. 196 vom 30. Juni 2003, erkläre ich mich mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Bezug auf den Zugang zu den Web-Dienstleistungen und zu den Mailing Services für die Online-Verwender des IAT von Verona einverstanden.

Newsletter-Archiv